Home » DDR-Sex: oder Hobbynutten, Fremdgeher, Bettspitzel... und die STASI als Zuhälter by Peter Alexander
DDR-Sex: oder Hobbynutten, Fremdgeher, Bettspitzel... und die STASI als Zuhälter Peter Alexander

DDR-Sex: oder Hobbynutten, Fremdgeher, Bettspitzel... und die STASI als Zuhälter

Peter Alexander

Published
ISBN :
Kindle Edition
188 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieses Buch berichtet über den Teil der DDR-Hobbynutten-Szene, die sich der DDR-Geheimpolizei, der STASI, verdingte oder von ihr zur Beischlaf-Spitzelei überredet, gezwungen oder erpresst wurde. Die Objekte dieser Pillow-Talk-Attacke warenMoreDieses Buch berichtet über den Teil der DDR-Hobbynutten-Szene, die sich der DDR-Geheimpolizei, der STASI, verdingte oder von ihr zur Beischlaf-Spitzelei überredet, gezwungen oder erpresst wurde. Die Objekte dieser Pillow-Talk-Attacke waren Glücksritter und Geschäftsleute, Wissenschaftler und Banker, Konzernbosse und Politiker, meist aus dem Westen und dem Ausland. Sie bezahlten die Liebesdienste hoch und ahnten nicht, dass sie sich mit Mielkes Undercover-Girls, den Hobby- und Edelprostituierten der DDR, buchstäblich mit der STASI im Bett befanden. Oft mit bösen Folgen: Erpressung und Ehezerstörung seien hier nur beispielhaft genannt. Die Prostituierten de Luxe dürften wohl in der Weltgeschichte der Prostitution die einzigen Doppelverdienerinnen gewesen sein. Mit Bargeld und Geschenken von reisenden Herren in Sachen Sex belohnt und für ihre Bettspitzeldienste mit Geld und Privilegien honoriert vom Herrn und Meister Luzifer oder der Schwarzen Sonne, wie Chaim Noll die Stasi-Monster betitelt. Verräter an der Liebe und am Privatleben wurden beide.