Home » Erkrankungen Des Zentralen Und Peripheren Nervensystems / Storungen Der Blutgerinnung Und Fibrinolyse by R. Besser
Erkrankungen Des Zentralen Und Peripheren Nervensystems / Storungen Der Blutgerinnung Und Fibrinolyse R. Besser

Erkrankungen Des Zentralen Und Peripheren Nervensystems / Storungen Der Blutgerinnung Und Fibrinolyse

R. Besser

Published July 1st 1982
ISBN : 9783540113904
Paperback
94 pages
Enter the sum

 About the Book 

Im Rahmen der umfangreichen Schriftenreihe Intensivmedizin verfol gen die Fortbildungsbande das Ziel, spezielle Probleme der Intensivme dizin in monographischer Form eingehender zu bearbeiten. Nach den Darstellungen des Wasser-undMoreIm Rahmen der umfangreichen Schriftenreihe Intensivmedizin verfol gen die Fortbildungsbande das Ziel, spezielle Probleme der Intensivme dizin in monographischer Form eingehender zu bearbeiten. Nach den Darstellungen des Wasser-und Elektrolythaushaltes, des Saure-und Ba sen-Haushaltes, der zentralen Venendruckmessung, des Schocks, der Vergiftungen und der Krankenhaushygiene im Bereich der Intensivme dizin werden in dem vorliegenden 7. Band die neurologischen Probleme und die Storungen der Blutgerinnung und Fibrinolyse abgehandelt. Bei de Abschnitte sind in sich geschlossen und wurden aus Raumgrunden in einen Band zusammengefasst. Beide Themen betreffen allgemeine und zentrale Fragestellungen der Intensivmedizin. Mit der Weiterentwicklung der Methoden zur Beherrschung von Insuffi zienz und Versagen peripherer Organe haben die Storungen des zentra len Nervensystems auch aus prognostischen Grunden zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ihre Erkennung, ihre Einbeziehung in das Ge samtbild des kritisch Kranken sowie die Behandlung und Pflege der be troffenen Patienten stellen eine Aufgabe fur alle intensivmedizinischen Schwerpunktbereiche dar. Storungen der Hamostase zahlen zu den kar dinalen Ereignissen in der Pathophysiologie des kritisch Kranken und konnen ebenfalls Patienten mit den unterschiedlichsten Grundleiden be treffen. Auch der vorliegende Band ist zur Fortbildung aller in der Intensivmedi zin tatigen Schwestern, Pfleger und Arzte gedacht. Ich wunsche ihm in diesem Sinne viel Erfolg.